Sie befinden sich hier: Startseite 

Aktuelles

Umweltfreundliche Unkrautbekämpfung durch den Maschinenring

Wir sagen Unkraut den Kampf an!! Unser "kleines Heißwassergerät" kam in diesem Sommer sehr gut an. So haben wir uns dazu entschlossen unsere Technik um einen Selbstfahrer aufzurüsten.

Unser "Heatweed XL" ist eine äußerst effiziente Lösung mit hoher Reichweite und für große Flächen. Die benutzerfreundliche Ventilsteuerung macht eine gezielte Behandlung möglich.

Das zeichnet das Gerät aus:

  • 100 % Wasser ohne Zusätze (mit Ausnahme von Entkalker – natürliches Produkt)
  • Die Aktive Temperaturregelung (ATR) von Heatweed sichert eine sehr präzise Wassertemperatur (+/- 0,6 °C) und konsistente Resultate bei der Wildkrautbekämpfung
  • Niedriger Wasserverbrauch pro m² bedeutet, dass der Wassertank seltener aufgefüllt werden muss
  • Geeignet für alle Oberflächentypen, auf denen Unkraut wächst und auf denen man mit Geräteträgern fahren kann
  • Kann in der ganzen Saison bei allen Witterungsbedingungen eingesetzt werden
  • Kein zusätzliches Fegen nach der Anwendung
  • Optionales integriertes Filtersystem zur Verwendung von Oberflächenwasser
  • Keine Schäden an Straßendecken und Bürgersteigen

Bei Fragen oder Interesse einfach anrufen !

09631 7044-11

Aufgabe "Meine Bauernkiste aus der Region"

Liebe Kunde unserer „Meine Bauernkiste“,

auf Grund schon länger andauernder Probleme haben wir uns nach langem hin und her dazu durchgerungen das Projekt „Meine Bauernkiste“ einzustampfen.
Es ist uns nicht leichtgefallen und tut uns sehr leid.

Bis zum 25.09.2020 nehmen wir noch Bestellungen entgegen, sprich die letzte Auslieferung ist am 29.09.2020

Wir bedanken uns für Ihre Treue und Ihr Vertrauen.

Mit Heißwasser im Kampf gegen Corona

Unser Heißwassergerät der Firma Empas arbeitet mit einer Wassertemperatur von 102° Celsius.
Flächen werden durch die Behandlung gereinigt und keimfrei gemacht. Rückstände von Körperflüssigkeiten können entfernt und neutralisiert werden.
Wir können eure Spiel- und Sportplätze, Schwimmbäder, Garten- und Parkmöbel, Eingangsbereiche, Türen und vieles mehr desinfizieren.
Die Behandlung kann punktuell oder flächig ausgeführt werden.
Egal ob zur Vorsorge, zur Wiedereröffnung, einmalig oder regelmäßig – wir sind mit unserer Heißwassertechnik flexibel einsetzbar.

MR Familienhilfe

Kennen Sie schon die Familienhilfe vom Maschinenring?
Wir erledigen für Sie die Haushaltshilfe z.B, im Falle eines Krankenhausaufenthaltes oder pflegen Ihre Angehörigen im Rahmen der Verhinderungspflege oder Entlastungspflege.

Haushaltshilfe kann z. B. im Rahmen
eines Krankenhausaufenthaltes in Anspruch genommen
werden. Diese Leistungen werden von der
Krankenkasse, der Rentenversicherung oder vom
Sozial- und Jugenamt für 4 Wochen übernommen.

Verhinderungspflege ist eine Leistung der Pflegeversicherung
und auf ein jährliches Budget von 1.612
Euro begrenzt. Voraussetzung ist, dass ein Pflegegrad
2, 3, 4 oder 5 vorliegt und die Pflege seit 6
Monaten besteht.

Entlastungspflege kann bereits ab Pflegegrad 1 in
Anspruch genommen werden. Die Pflegekasse übernimmt
hier 125,00 € monatlich.

Sie sind interessiert? Karola Pinzer steht Ihnen unter 09631/7044-10 gerne zur Verfügung und beantwortet alle Fragen :-)!

Wildkrautregulierung durch den Maschinenring

Der Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln auf öffentlichen Flächen wurde verboten.
Die MR Stiftland GmbH hat sich aus diesem Grunde eine Heißwassertechnik angeschafft, mit welcher wir ab sofort auf Ihrem Firmengelände bzw. in Ihrer Stadt / Gemeinde Unkraut umweltfreundlich entfernen können.
Durch den Bedampfungsvorgang bekommt das ungeliebte Grünzeug einen Eiweißschock, der die Zellwände zerstört. Somit kann das Wildkraut kein Wasser mehr aufnehmen und vertrocknet.
Weitere Informationen finden Sie hier!

Übergabe OHRIS Zertifikat

Am 19.12.2019 wurde uns im feierlichen Rahmen das OHRIS Zertifikat überreicht.
Fast eineinhalb Jahre haben wir uns intensiv auf das Audit vorbereitet.
Die Arbeit wurde am 27.11.2019 mit einem erfolgreich bestandenen Audit belohnt.

Die Übergabe des Zertifikats erfolgte durch Amtsleiter Ulrich Gampl, sowie Claus Hackelsperger vom Gewerbeaufsichtsamt Regensburg.
Wir freuen uns, dass wir das Zertifikat als erster Maschinenring in Bayern entgegen nehmen dürfen.

Bodenproben ziehen leicht gemacht

Wir gestalten Ihnen die Entnahme von Bodenproben leicht!
Mit unserem neuen Gerät dem ED18, welcher von Jonas von Höfen entwickelt wurde, wird das Bodenproben ziehen zum Kinderspiel.

Hier finden Sie unseren Flyer.

Über unser neues Gerät den "ED 18" finden Sie auch einen kurzen Bericht in der Zeitung "Der Neue Tag".
Hier der Link zum nach lesen: https://www.onetz.de/…/maschinenring-tirschenreuth-erleicht…

Bei Fragen können Sie sich gerne bei uns in der Geschäftsstelle melden: 09631/7044-15.

Düngeverordnung!? Kein Problem mit dem Maschinenring!

Wir lassen unsere Landwirte bei der Umsetzung der Düngeverordnung nicht alleine und unterstützen gerne auf unterschiedliche Weise: 

  • Starterpaket für "Selbermacher" - Korrekturprüfung
  • Workshops
    • Anwendung der EDV-Programme
    • Was ist alles nötig
  • Einzelberatung inkl. Erklärung

Unser komplettes Angebot finden Sie hier auf unserem Flyer.

Ihr Ansprechpartner: Daniel Klinnert
Mail: daniel.klinnert (at) maschinenringe.de 
Telefon: 09631/60022-53

Führerscheinklassen Tschechien

Wir haben die Stellungnahme des tschechischen Polizeipräsidiums erhalten. In dieser steht ganz deutlich, dass in der CZ keine nationalen Fahrerlaubnisse also auch keine nationalen deutschen Fahrerlaubnisse anerkannt werden.

In der Praxis bedeutet das folgendes:

Die Führerscheinklassen L und T gelten nicht mehr in der CZ (Übergangsregelung beendet)!

Folgende Führerscheinklassen werden benötigt:

  • Landwirtschaft (Transport/ Erntemaschinen):   C/CE
  • Gewerbe :  C/CE + Kennzahl 95

 

In der Kooperation mit dem VAZ Oberpfalz können kurzfristig LKW-Führerschein- Ausbildungen in Weiden und Tirschenreuth organisiert werden!

MR-Hüpfburg

Kennen Sie schon unsere Hüpfburg?
Der große MR-Traktor ist für alle Kinder "DAS Highlight" auf Veranstaltungen!
Wer möchte kann sich die Hüpfburg auch für seine Veranstaltung / Geburtstag oder ähnliches ausleihen :-)!
Bei Interesse einfach unter 09631/6002250 melden.

Achtung Riesenbärnklau

Leider ist dieser auch bei uns immer mehr verbreitet.
Aber was tun?
Unsere Mitarbeiter und Subunternehmer entfernen zur Zeit fachmännisch alle Pflanzen inklusive Entsorgung!
Wer auch betroffen ist, kann sich gerne bei uns melden!

"Rettet die Bienen"

"Rettet die Bienen" ist zur Zeit in aller Munde. 
Wir finden, das jeder einzelne etwas dazu betragen kann!
Hier findet ihr unser Angebot.

Direktsämaschine in der MKTec

Am 27.03.2019 wurde unsere Neuanschafftung der MKTec ausgeliefert.

Den Maschinenpark erweitert jetzt eine "SKY easydrill" Sämaschine mit einer Arbeitsbreite von 3 Metern.

Ewilpa - Essbarer Wildpflanzenpark

Sind Sie schon in Waldeck auf den Ewilpa - Rundweg gewesen?
Nicht? - Na dann wirds Zeit!
Wer sich informieren möchte, kann das unter https://www.ewilpa.net/parks/waldeck-oberpfalz/ machen.

Übrigens: Auch wir waren an der Fertigstellung beteiligt. Dank uns wissen Sie wo Sie lang laufen müssen :-)!

Vorsicht vor dem Eichenprozessionsspinner!

Leider breitet sich der Eichenprozessionsspinner immer weiter auch bei uns im Landkreis aus.
Wer einen Baum hat der befallen ist, kann sich gerne bei uns melden. Wir entfernen den Eichenprozessionsspinner gerne fachmännisch.

Neuer Anhänger für Verkehrssicherung

Vielen Dank an Toolendo by Werkzeuge Reischl, der Anhängerzentrale Hochdorf e.K., der Wenning Metallveredelung und der Impuls Mediengruppe für den tollen Anhänger!
Jetzt steht unserer Arbeit bei der Straßensicherung nichts mehr im Weg !

Technik gemeinsam Nutzen

MR Tirschenreuth geht neuen Weg bei Gründung von Maschinengemeinschaften.

Die Genossenschaft MKTec e.G. (Maschinengemeinschaft Kreis Tirschenreuth e.G.) mit Schlepper und Güllefass im Einsatz

Der MR Tirschenreuth gründet und betreut Maschinengemeinschaften seit über 20 Jahren. Die Gemeinschaften wurden bisher in Form einer GdbR oder Bruchteilsgemeinschaft geführt.

Immer größere Investitionssummen in der Landtechnik  und schnellere  Reaktionszeiten aufgrund des Strukturwandels  erfordern flexiblere Gesellschaftsformen für die Realisierung von Maschinengemeinschaften.  Der geschäftsführende Vorstand (Hans Enslein, Bernhard Bäuml, Matthias Wittmann und Hermann Pröls) und die Geschäftsführerin Marion Höcht haben sich deshalb sehr intensiv mit den möglichen Gesellschaftsformen Aktiengesellschaft und Genossenschaft beschäftigt. Das Ergebnis war die Gründung der Genossenschaft MKTec e.G. (Maschinengemeinschaft Kreis Tirschenreuth e.G.).

Bereits 2 Gruppierungen sind in der Genossenschaft aktiv: 12 Mitglieder setzen ein 10 m² Güllefass mit einem 12 m Schleppschuhverteiler ein, und weitere vier Genossen nutzen einen Schlepper mit 180 PS. Weitere Nutzergruppen sind bereits im Gespräch z. B. ein Holzrückeanhänger im Raum Tirschenreuth und ein Rotorladewagen

Die Ziele der Genossenschaft, die sich mit denen des MR decken, sind innovative Technik nutzen, Kosten senken und somit die Genossenschaftsmitglieder und deren Betriebe zu entlasten. Da die neue umweltschonende und geruchsmindernde Technik sehr kostenintensiv ist und somit auf unseren landwirtschaftlichen Betrieben selten wirtschaftlich eingesetzt werden kann, bieten wir in der Genossenschaft eine gute Lösung um diese Maschinen dennoch zu nutzen.

Mit dieser Genossenschaft und all den anderen Maschinengemeinschaften wird der Forderung Rechnung getragen – kostenoptimiert und umweltschonend zu wirtschaften.

Die Genossenschaft wird von den zwei Vorständen Andreas Henfling und Sebastian Grillmeier geführt. Der Aufsichtsrat wird von Hans Enslein, Matthias Wittmann und Xaver Frank  besetzt.

Die Gruppierungen setzen sie wie folgt zusammen:

Güllefass mit Schleppschuhverteilung: Reinhard Frank (Reisach), Alois Grillmeier (Altmugl), Michael Hecht (Dippersreuth), Herbert Kraus (Dippersreuth), Johann Lippert (Großkonreuth), Markus Schedl (Pilmersreuth am Wald), Josef Schmid (Laub), Josef Schmidkonz (Griesbach), Christian Schuller (Pilmersreuth am Wald), Josef Schweimer (Lauterbach), Weidhas Helmut (Großkonreuth).

Schlepper 180 PS: Xaver Frank (Neualbenreuth), Sebastian Grillmeier (Altmugl), BernhardRustler (Hatzenreuth), Alexander Löw (Neualbenreuth).

Maschinen- und Betriebshilfsring Tirschenreuth e.V.

St.-Peter-Str. 33c
95643 Tirschenreuth

Telefon: +49 (0) 9631 70440
Telefax: +49 (0) 9631 704440

mr.tirschenreuth (at) maschinenringe.de

 

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag bis Donnerstag:
07:45 – 12:00 Uhr
12:30 – 16:45 Uhr

Freitags:
07:45 – 12:00 Uhr
12:30 – 16:00 Uhr

 

Alle Informationen rund um den Maschinenring Tirschenreuth finden Sie in unserer Imagebroschüre.

Social Media

Impressum

Maschinen- und Betriebshilfsring Tirschenreuth e.V.
St.-Peter-Str. 33c
95643 Tirschenreuth
Telefon: +49 (0) 9631 70440
Telefax: +49 (0) 9631 704440
E-Mail: marion.hoecht (at) maschinenringe.de
Internet: www.maschinenring-stiftland.de
 

Vertretungsberechtigter Vorstand: Hans Enslein
Stellvertreter: Matthias Wittmann

Amtsgricht Tirschenreuth
Registernnummer: VR 46
Steuernummer: 254/109/802/66

» zur Datenschutzerklärung

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Zur Datenschutzerklärung
OK