Sie befinden sich hier: Startseite - Unser Maschinenring - Über uns - Der Maschinenring e.V 

Der Maschinenring e.V.

Dr. Erich Geiersberger hat im Jahr 1958 in Buchhofen die erste Maschinenbank bzw. Maschinenring ins Leben gerufen. Die Maschinenringe waren die bayerische Antwort auf die Pläne der EWG mit dem damaligen Agrarkommissar Mansholt zur Schaffung von Großbetrieben. Dies hätte vor allem die bayerische Landwirtschaft besonders hart getroffen. So waren und sind die Maschinenringe der Weg zur Zusammenarbeit zwischen Voll- und Nebenerwerbsbetrieben. Die Grundsätze von damals, haben sich bis heute kaum verändert:

Ein Maschinenring besitzt keine Maschinen.
Es handelt sich vielmehr um einen Zusammenschluss von freien und unabhängigen Bauern, um Maschinen- und Arbeitskapazität besser auszulasten. Absolute Freiwilligkeit ist die Devise – so lautet das Motto: "Jeder kann, keiner muss!"

Die MR-Geschäftsstellen werden hauptberuflich geleitet. So können Mitglieder und Kunden die Dienstleistungen der Maschinenringe auch bei Arbeitsspitzen in Anspruch nehmen oder ihre eigenen Dienstleistungen anbieten. Die Preisliste ist dabei ein wichtiges Werkzeug. Arbeiten zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer werden auf Grundlage der Preisliste bargeldlos verrechnet.
In Bayern gibt es 73 Maschinenringe mit ca. 100.000 Mitgliedern, welche 2,6 Mio. ha bewirtschaften. Das sind 86 % der landwirtschaftlichen Flächen.

Die grundlegende Plattform der Maschinenring-Gremien und Maschinenring-Aktivitäten ist der Solidaritätsgedanke zwischen den verschiedenen Mitgliedsbetrieben. Vor diesem Hintergrund bietet der Maschinenring seinen landwirtschaftlichen Betrieben Lösungen für den wirtschaftlichen und sozialen Bereich an. Die Maschinenringe fördern damit den ländlichen Raum und leisten einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Landwirtschaft in ihrer ganzen Vielfalt.

Dieses Generalziel soll durch folgende fünf Kernziele erreicht werden:

  • Kosten für Landwirte reduzieren
  • Zusätzliche Einnahmequellen für Landwirte erschließen und vermitteln
  • Arbeitsbedingungen für Landwirte verbessern
  • Betriebshilfe in sozialen Notlagen bieten
  • Landwirtschaftliche Betriebe unterstützen und optimieren

Maschinen- und Betriebshilfsring Tirschenreuth e.V.

St.-Peter-Str. 33c
95643 Tirschenreuth

Telefon: +49 (0) 9631 70440
Telefax: +49 (0) 9631 704440

mr.tirschenreuth (at) maschinenringe.de

 

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag bis Donnerstag:
07:45 – 12:00 Uhr
12:30 – 16:45 Uhr

Freitags:
07:45 – 12:00 Uhr
12:30 – 16:00 Uhr

 

Alle Informationen rund um den Maschinenring Tirschenreuth finden Sie in unserer Imagebroschüre.

Social Media

Meine Bauernkiste

Hier gehts zur aktuellen Produktliste, dem Flyer und zu weiteren Informationen über "Meine Bauernkiste".

Leben plus

Seit Ende 2015 arbeiten wir sehr gut mit "Leben plus" zusammen.
Cornelia Stahl unterstützt gerne alle Personen die Hilfe in verschiedenen Bereichen benötigen. Auf dem Flyer oder der Homepage finden Sie weitere Informationen.

Impressum

Maschinen- und Betriebshilfsring Tirschenreuth e.V.
St.-Peter-Str. 33
95643 Tirschenreuth
Telefon: +49 (0) 9631 70440
Telefax: +49 (0) 9631 704440
E-Mail: marion.hoecht (at) maschinenringe.de
Internet: www.maschinenring-stiftland.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Hans Enslein
Stellvertreter: Mathias Wittmann

Amtsgricht Tirschenreuth
Registernnummer: VR 46
Steuernummer: 254/109/802/66

» zur Datenschutzerklärung

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Zur Datenschutzerklärung
OK